Julia Mertens, Abitur 2017 und ein paar Tage auf »Heimaturlaub«, hat in den zwei bilingualen Leistungskursen Französisch auf Einladung von Frau Mäsch-Donike von ihren Erfahrungen berichtet.

»Ich selbst war mir zuerst sehr unsicher«, erzählte Julia – übrigens alles in hervorragendem Französisch –, »Ich hatte noch nie in einer sozialen Einrichtung gearbeitet, auch war ich ein wenig skeptisch, ob ich mich gut in die Gemeinschaft einfinden würde.«

Aber nach kurzer Zeit wurde ihr bewusst, welche wertvollen Begegnungen mit anderen Menschen sie erlebt und wie sehr das auch sie persönlich bereichert. Sie sehe sich selbst und ihre Zukunft nun mit ganz anderen Augen, habe andere, neue Ziele und ist sehr froh, diese Herausforderung angenommen zu haben. »Ich kann nur jedem raten, eine solche Gelegenheit zu nutzen!«, schloss sie ihren Bericht, bevor sie sich den Fragen der Schülerinnen und Schülern stellte.

Hier gibt es weitere Informationen:

http://freiwilligendienste.drk.de/startseite und http://www.arche-france.org/