Die von jeder Schule im Stundenplan zu verankernden Ergänzungsstunden finden sich am Burgau-Gymnasium unter anderem in zwei Förderbändern wieder. Am Förderband 1 (i.d.R. vormittags) nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 sowie 8 und 9 teil. Sie werden nach Empfehlung der Fachlehrer und unter Berücksichtigung der Elternwünsche entweder in Förderkursen in den schriftlichen Fächern (Ausgleichsförderung) oder in verschiedenen Projektkursen (Begabtenförderung) unterrichtet. Dabei entscheiden die Schülerinnen und Schüler in Absprache mit ihren Eltern von Förderstunde zu Förderstunde, in welchem der schriftlichen Fächer sie selbständig arbeiten und üben möchten. Auf diese Weise kann stets der aktuelle Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Fächern berücksichtigt werden. Das Förderband 2 (i.d.R. nachmittags) ist ein verpflichtendes Zusatzangebot für solche Schülerinnen und Schüler, welche in mehr als einem der schriftlichen Fächer eine Förderung benötigen. An diesem Förderband nehmen auch die 7. Klassen teil.