kiew
Seit dem Schuljahr 2008/09 hat das Burgau-Gymnasium eine weitere Partnerschule in Osteuropa: das Gymnasium 167 in Kiew. Hinter dieser »Schulnummer« verbirgt sich eine Schule, in der die Schülerinnen und Schüler bereits seit der 1. Klasse Deutsch lernen, so dass der Verständigung mit den Burgauern nichts im Wege steht.

Das Austauschprogramm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10. Die Jugendlichen lernen nicht nur die Lebensweise ihrer Austauschpartner kennen, sondern erkunden auch das Gastland selbst. So haben wir in diesem Frühjahr nicht nur Kiew, sondern auch die Halbinsel Krim am Schwarzen Meer kennen und lieben gelernt.

Selbstverständlich gehört auch der Schulbesuch im jeweiligen Gastland mit zum Programm und die Gäste werden in beiden Ländern gerne in den Unterricht integriert. So wurden wir in Kiew von der ganzen Schulgemeinde herzlich aufgenommen. Das »graue« Gebäude ist übrigens unsere Partnerschule (Anmerkung zu dem Gruppenbild vor der Schule: An dem »grauen Fleck« neben dem Eingang soll bald ein Schild über unsere Schulpartnerschaft hängen...).

B. Cardinal