Englisch ist ohne Zweifel die Weltsprache Nummer 1 – um in Studium, Beruf, oder auch auf Reisen bestehen zu können, werden Englischkenntnisse quasi vorausgesetzt.

Am Burgau-Gymnasium setzen wir von Anfang an auf eine gründliche Englischausbildung, das gilt übrigens auch für die französisch-bilingualen Klassen. Ziel ist eine solide Kompetenz in Sprachverständnis (lesen, verstehen) und -produktion (schreiben, sprechen). Wir bemühen uns, den Unterricht abwechslungseich und praxisnah zu gestalten, so kommen neben dem bewährten Schulbuch von Anfang an auch authentische Texte von MuttersprachlerInnen zum Einsatz: Audios, Videos und Websites spielen eine zunehmend bedeutende Rolle. Die SchülerInnen selber erproben sich in Gruppenarbeiten, Präsentationen oder Rollenspielen.

So wichtig und zentral Sprachkenntnisse sind: Im Englischunterricht gibt es noch mehr zu lernen. Vermittelt werden auch Kultur und Geschichte sowie besondere Eigenheiten der englischsprachigen Länder. In der Mittelstufe ist ein individueller Austausch nach England möglich, in der Oberstufe bieten wir einen Austausch mit Rhode Island/Amerika an. SchülerInnen der Leistungskurse fahren in der Q2 auf Studienfahrt in ein englischsprachiges Land – besser als im Kontakt mit gleichaltrigen Einheimischen lassen sich ein Land und seine Kultur nicht kennenlernen.

Wer besonderen Spaß am Englischunterricht gefunden hat, kann in der Begabtenförderung ggf. Theaterstücke auf Englisch einüben und vor großem Publikum zum Besten geben.

Und was ist mit dem guten alten Shakespeare? Keine Angst, auch er kommt – in der Oberstufe – immer noch vor!

Die Fachräume

Durch seine Ausstattung bietet das Burgau-Gymnasium den Schülern und Schülerinnen vielfältige Gelegenheit und großzügigen Raum, ihre Kreativität zu entfalten.

So können wir in drei gut ausgestatteten lichtdurchfluteten Kunsträumen, mehreren daran angrenzenden Werkräumen und im Außenbereich des Schulhofes arbeiten. Die Wirkungsstätte Kunst umfasst einen eigenen Trakt des Hauses, der viel Platz und Ruhe für die vielseitigen Aktivitäten und Arbeitsschwerpunkte des künstlerischen Arbeitens bietet. Abgerundet wird dies mit dem Blick und dem schnellen Weg ins Grüne, da auch auf den Wiesen vor den Kunsträumen und in einem offenen Zwischenbereich gearbeitet werden kann.

kunst1

kunst2

kunst3

kunst4

kunst5

Außenbereich der Kunsträume
(Kreativtage 2014, Graffitiprojekt mit J.Boyne und Künstler Kirk)

Die Fachlehrer

Herr Schindel und Frau Boyne sind als Fachlehrer für die Kunst verantwortlich.

Oftmals finden kurs- und klassenübergreifende Arbeitseinheiten statt, die in enger Zusammenarbeit der beiden Fachlehrer durchgeführt werden. Durch die tollen Arbeitsbedingungen – der Verteilung der Arbeitsräume in einem eigenen Trakt – ist ein reger Austausch auch während der praktischen Arbeitsphasen stets möglich.

Die Arbeitsergebnisse

Zeichnen und Malen in großen Formaten, das Ausprobieren einer Vielzahl von Techniken, experimentierendes plastisches Gestalten mit verschiedenen Werkstoffen, projektorientiertes künstlerisches Arbeiten – die räumlichen und materiellen Bedingungen hierfür sind vorhanden und werden vielfältig genutzt!

So entstanden in den letzten Jahren zum Beispiel:

  • wandfüllende Acrylbilder auf Leinwand und Holz

  • Plastiken aus verschiedenen Materialien wie Gips, Ton, Wachs, Pappmaché, Recyclingstoffen, Draht etc.

  • Zeichnungen aller Art

  • Tief- und Hochdrucke

  • Arbeiten in Anknüpfung an moderne Medien wie digitale Fotografien, Trickfilme und Foto-Comics

  • Vieles mehr!

Hier finden Sie verschiedene exemplarische Arbeitsergebnisse der Klassen und Jahrgangsstufen – ein kleiner Einblick in unsere bunte Schaffenswelt!

Präsentation der Ergebnisse

Das Burgau-Gymnasium bietet vielfältige Möglichkeiten, die Schüler-arbeiten der Schulöffentlichkeit zu präsentieren.

So hat der Kunstunterricht zur dauerhaften ästhetischen Gestaltung des Schulgebäudes innen und außen beigetragen – dies ist deutlich sichtbar in den Wandbemalungen, der Gestaltung der Außenarchitektur durch Skulpturen und durch aktuelle Ausstellungen von Arbeitsergebnissen im Schulgebäude zu bewundern.

Galeriewände in der Eingangshalle, im Kunst- sowie im Verwaltungstrakt zeigen stets die aktuell entstandenen Schülerarbeiten.

Es ist also eine wahre Entdeckungsreise, wenn man durch das Schulgebäude geht

kunst6

Präsentation der Arbeitsergebnisse Klasse 7 im Fachraum

kunst7

Präsentation der jahrgangsübergreifend eingeführten Skizzenhefte im Fachraum

Lehrinhalte

Wir arbeiten nach dem aktuellen Kernlehrplan und dem darauf ausgerichteten schulinternen Curriculum.

Wichtig ist uns auf dieser Grundlage ein breites Spektrum an thematischen, inhaltlichen und methodischen Zugängen zu bieten – gleichzeitig aber auf aktuelle Kunstströmungen, neu entdeckte Methoden/Verfahren und Materialien sowie auf Bedürfnisse unserer Schüler einzugehen. Ein Besuch von aktuellen Ausstellungen im Leopold-Hoesch Museum Düren und weiteren Museen im Umraum Köln/Düsseldorf bieten vor allem in der Oberstufe eine bereichernde Auseinandersetzung mit Kunst in außerschulischen Lernorten.

Das Fach bietet ein großes Spektrum an Entfaltungspotential – und das nutzen wir vielfältig!

kunst8

kunst9

Exkursion zu Boltanski mit der Q2, K21 Düsseldorf

Siehe auch das spezielle Projekt Bläserklasse sowie Konzerte unter Beteiligung unserer Schule.


 Pressespiegel

Nachfolgend verlinken wir einige Presseartikel zur Arbeit der Fachschaft Musik.


Ein Rapper besucht das Burgau-Gymnasium

Der Rapper Mr. Shirazy kam am 6.Dezember 2013 ans Burgau-Gymnasium, um an einem Musikprojekt zu arbeiten. Die gesamte achte Stufe arbeitete seit einiger Zeit an Raps gegen das Rauchen und einige wurden ausgewählt um »perfektioniert« zu werden.

Sie arbeiteten einen ganzen Tag hart an ihren Projekten, bei einigen ging es sehr schnell, andere brauchten mehr Zeit. Mr. Shirazy hatte zum Glück sehr viel Geduld und die Tracks sind richtig gut geworden. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß.

Die fertigen Musikstücke wurden bei einem landesweiten Wettbewerb eingereicht. Nun sind alle sehr gespannt auf das Ergebnis des Wettbewerbs. 

Autoren: Annkathrin Schmitz und Lotta Michels aus der Klasse 8b

Die Musikstücke könnt Ihr auch als mp3 herunerladen:

audio x generic

Die MP3 sind zum einen auf dem Workshop entstanden und zum anderen wurden sie im Musikunterricht bei Frau Berger, Frau Unger und Herrn Reinkober vorbereitet.

Restaurierung des Schulflügels

Die Renovierung unseres Schulflügels ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier, außerdem Fotos in unserer Galerie hier.

Unser Schüler Steffen Bodewig hat bei der Klavierbaufirma Piano Willms, die unseren Flügel renoviert hat, als Praktikant gearbeitet. Folgende Impressionen davon hat er uns mitgebracht:

...und ihre Abkürzungen

Nach der Umstellung der schulinternen Lehrpläne müssen auch die Fächervorstellungen auf unserer Homepage angepasst werden. Die bereits überarbeiteten Seiten sind unten und im Menü verlinkt.

BI

Biologie

CH

Chemie

D

Deutsch

E

Englisch

EB

Erdkunde bilingual

EK

Erdkunde

ER

Evangelische Religion

F

Französisch

GB

Geschichte bilingual

GE

Geschichte

I

Italienisch

IF

Informatik

KR

Katholische Religion

L

Latein

LIT

Literatur

M

Mathematik

MU

Musik

Pädagogik

PH

Physik

PK

Politik

PL

Philosophie

S

Spanisch

SP

Sport

SW

Sozialwissenschaften

?

!

Was ist das AbiBac?

Das AbiBac ist eine Prüfung, mit der man seit 1994 gleichzeitig das französische Baccalauréat und das deutsche Abitur erwerben kann. Mit dem AbiBac erhält man Zugang zu den französischen und deutschen Hochschulen, ohne dass eine Äquivalenz beantragt werden muss.

Warum?

  1. Auf Wunsch der Eltern und Schülerinnen und Schüler: Ausweitung des bestehenden bilingualen Angebots.

  2. Diese doppelte Qualifikation stellt die deutschen und französischen Abiturienten rechtlich gleich und eröffnet ihnen außergewöhnliche berufliche Perspektiven.

  3. Darüber hinaus weisen die Absolventen nach, dass sie besonders leistungsstark und leistungsbereit sind: Sowohl bei den Universitäten als auch in den international tätigen Firmen ist das AbiBac anerkannt und hoch angesehen.

Adressaten?

motivierte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zweiges mit guten Französischkenntnissen

Stundentafel? (s.u.)

LK F, gk Ge bil, gk Ek bil

Abiturprüfung?

  • LK F schriftlich und mündlich, gk Ge bil oder gk EK bil (ab 2019, mit Eintritt in EF in 2016/17) schriftlich

  • Bei Nichtbestehen der AbiBac-Prüfung ist die Allgemeine Hochschulreife nicht automatisch gefährdet.

Unterschied zum bilingualen Bildungsgang?

  1. zwei bilinguale Sachfächer in der Oberstufe

  2. obligatorische schriftliche Abiturprüfung in einem Sachfach

  3. obligatorische mündliche Prüfung im LK Französisch

  4. endgültige Festlegung erst Ende Q1 / Anfang Q 2

Austausch / Auslandsaufenthalte?

Jede deutsche AbiBac-Schule hat eine Partnerschule in Frankreich, ein projektbezogenes Austauschprogramm wird gemeinsam erarbeitet und durchgeführt.

Abwahl / Nichtablegung der AbiBac-Prüfung?

jederzeit möglich

Teilnehmende Schulen?

60 in Deutschland

Ab wann am Burgau-Gymnasium?

ab dem Schuljahr 2013/2014 (Eintritt in die EF)

Pflichtbelegung zum gleichzeitigen Erwerbs des deutsch-französischen Abiturs AbiBac:

 

EP

Q 1

Q 2

Französisch

3

5

5

Geschichte bilingual

3

3

3

Ek bilingual

3

3

3

 

 

Abitur

Französisch

schriftliche und mündliche Prüfung im Leistungskurs

Geschichte/ Erdkunde bilingual

Geschichte oder Erdkunde schriftliche Prüfung im Grundkurs

Ek / Ge / bilingual

Belegungspflicht von 2 bilingualen Fächern bis Q 2