Drucken
Kategorie: Europa

cdiSeit 1991 zählt das Burgau Gymnasium zu den ursprünglich 12 Pilot-Schulen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, in denen auf Anregung der Kulturabteilung der französischen Botschaft ein deutsch-französisches Programm zur Einrichtung eines »Centre de documentation et d´information« (CDI) für den deutsch-französisch bilingualen Zweig durchgeführt wurde. Zweck dieser Einrichtung war und ist es, den Unterricht in den bilingualen Sachfächern Erdkunde, Politik und Geschichte zu unterstützen durch eine breitgefächerte Dokumentation wie Monographien, Romane, Zeitschriften, Zeitungen, CD-Roms, Videothek und PC.

Im CDI findet in der Regel der bilinguale Sachfachunterricht der Oberstufe statt. Die Schülerinnen und Schüler schätzen insbesondere die familiäre Raumatmosphäre, da das CDI anders als die Klassen- und Kursräume mit einem Teppich ausgestattet ist.

Alle CDI-Schulen in Deutschland sind in einem Verein, dem VFbil e.V., zusammengeschlossen, der sich einmal im Jahr zu einer Tagung in Boppard zusammen findet, um u.a. Material für den bilingualen Sachfachunterricht zu erstellen und/oder weiter zu entwickeln.